Martin Jamborsky: Kritisch – künstlerische Reflexion im gesellschaftlichen Kontext

Hans Naczenski: Künstler und Künder

Christine Metz: Schönes Indien

Henning Spitzer: Andacht und Ekstase

Sabine Gautier: Frauen in der Bibel

Dieter Dräger: Freude am Malen

Carlo Cazals: Skuriller Irrationalismus

Güstrower Kunstnacht 2019

Wolfgang Severin – Iben: Ein Tagebuch in Bildern

Till Daus: Plakate

Clas P* Köster: Gefühle in Farbe ausdrücken

Christine Kunze: Ein Gefühlsleben in Farbe

Rainer Prachtl: Für ein neues Land

JUBILÄUMSAUSSTELLUNG RÜCKBLICKE: Künstler der letzten 15 Jahre

Ältere Ausstellungen im Überblick


ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag:
14. – 17. Uhr

Sonnabend:
14. – 17. Uhr

oder Sie können sich telefonisch anmelden unter: 03843 682360


Letzter Einlass ist 30 Minuten vor Schließzeit der Galerie



DAS HAUS

Die Galerie Güstrow befindet sich im alten Pfarrhaus der katholischen Gemeinde. Die Galerie befindet sich in den Räumen des Erdgeschosses. Im Keller kann die alte Werkstatt des Künstlers Hans Naczenski besichtigt werden, ebenso Räume des Obergeschosses, die zur Ausstellung seiner Kunstwerke dienen.